Informationen für Eltern zur Anmeldung (5. Klassen)

Informationen zum Übergang von der Grundschule an das Gymnasium an der Gartenstraße

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

p1080029wir freuen uns über Euer und Ihr Interesse an unserem Gymnasium und heißen Sie und Euch herzlich Willkommen. Erste Informationen zu einem Wechsel zu unserer Schule bieten wir hier auf unserer Homepage. Auf Informationsveranstaltungen und im persönlichen Gespräch bieten wir weitere Beratung an.

Mit dem Wechsel von der Grundschule zu einer weiterführenden Schule steht eine sehr wichtige Entscheidung an. Daher möchten wir zunächst unser Verständnis einer gelingenden Zusammenarbeit vorstellen. Wie sie wissen, sind in den letzten Jahren viele neue Veränderungen seitens der Landesregierung beschlossen wurden, wie z.B. die Verkürzung der Schulzeit um ein Jahr oder die Einführung der inklusiven Schule. Uns ist dabei wichtig, dass wir vor Ort stets gemeinsam mit Eltern, Schülern und Lehrern wichtige pädagogische Entscheidungen diskutieren und einvernehmlich zum Wohl der uns anvertrauten Schülerinnen und Schülern treffen. Dies prägt unsere besondere Schulkultur und Atmosphäre. Ein Beispiel für diese gemeinschaftlichen pädagogischen Entscheidungen sind die Einführung der Unterrichtseinheiten von 67,5-Minuten, die für die Schüler weniger Hektik und mehr Muße ermöglichen, und damit verbunden mehr Konzentration zum Erarbeiten und zu Verarbeiten des Lernstoffes. Weitere Beispiele sind die Erweiterung der pädagogischen Betreuungsangebote mit Gelegenheit zum Mittagessen und ein sehr differenziertes Förderkonzept mit Förderband, Lernbüro, Coaching und Förderunterricht in Kleingruppen. Grundlegende Informationen zu unserem schulischen Angebot bietet unser Flyer zum Tag der offenen Tür.

p1070874An unserem „Tag der offenen Tür“ am Samstag vor dem ersten Advent von 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr bieten wir einen umfassenden Einblick in unser Schulleben. Dort gibt es Gelegenheit zum Unterrichtsbesuch in den 5. und 6. Klassen. Wir stellen unsere Schwerpunkte und Konzepte vor und informieren über unseren bilingualen Zweig, unser Fördersystem und unsere Betreuungsangebote. Verschiedene Fächer präsentieren Ergebnisse aus dem Unterricht sowie Spiele und Experimente zum Mitmachen. Eine Vielzahl schulischer Gruppen wie z.B. Schülerzeitung, Streitschlichter, Schulsanitätsdienst, musikalische und künstlerische Arbeitsgemeinschaften präsentiert ihre Aktivitäten. Schüler, Eltern, Lehrer und Schulleitung stehen für Gespräche zur Verfügung. Das vorläufige Programm gibt einen genaueren Überblick über das gesamte Angebot am „Tag der offenen Tür“.

Unsere Schüler können in Klasse 5 entweder mit Englisch oder mit Latein+Englisch starten. Ab Klasse 7 ermöglichen wir interessierten Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an unserem bilingualen Sprachenzweig, in dem Erdkunde und Politik / Wirtschaft auf Englisch unterrichtet werden. Eine Informationsveranstaltung, in der wir Eltern bei der Sprachenwahl für die Klasse 5 und zum bilingualen Zweig beraten, findet jedes Jahr im November/Dezember statt.


Die Anmeldungen für die Klasse 5 finden 2017 im März statt.

Samstag, 04.03.2017, 09.00 – 13.00 Uhr

Montag, 06.03.2017, 08.00 – 15.00 Uhr

Dienstag, 07.03.2017, 08.00 – 15.00 Uhr

Mittwoch, 08.03.2017, 08.00 – 15.00 Uhr


Falls Sie sich für eine Anmeldung an unserer Schule entscheiden, führen sie in diesem Rahmen ein kurzes Aufnahmegespräch mit dem Schulleiter, Herrn Meyer, seinem Stellvertreter, Herrn van de Linde, und mit den Erprobungsstufenleiterinnen, Frau Wecker und Frau Schott. Im Aufnahmegespräch beantworten wir auch noch offene Fragen und erläutern nächste Schritte bis zum Schulstart nach den Sommerferien.

Bitte bringen Sie zur Anmeldung die folgenden Dokumente mit:

  • den ausgefüllten Anmeldebogen, den Sie hier finden
  • das Zeugnis des 1. Halbjahres des 4. Schuljahres Ihres Kindes
  • das Gutachten der Grundschule mit der Schulformempfehlung
  • den Anmeldeschein der Stadt Mönchengladbach (mehrfache Ausfertigung), den Sie von der Grundschule bekommen haben
  • das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde Ihres Kindes

Wie mit dem Öffentlichen Personennahverkehr unsere Schule zu erreichen ist, entnehmen Sie bitte den Busverbindungen.

Schüler, die in unsere Oberstufe wechseln möchten, sind mit ihren Eltern ebenfalls eingeladen, uns am Tag der offenen Tür zu besuchen. Unser Oberstufenkoordinator, Herr Welters, bietet an diesem Tag Beratungsgespräche an. Sie können aber auch gerne telefonisch einen Termin zu einem anderen Zeitpunkt vereinbaren.

Weitere Informationsgespräche vereinbaren Sie bitte über das Sekretariat (02166/927980).

Die ersten Wochen am Gymnasium – behutsam gestalteter Übergang von der Grundschule zum Gymnasium

Mit der schriftlichen Aufnahmebestätigung erhalten unsere Schüler und ihre Eltern die Einladung zum Kennenlerntag mit musikalisch-künstlerisch-sportlichem Programm und wichtigen Informationen (z. B. über die zum Schuljahresanfang benötigten Materialien). Vor den Sommerferien lernen unsere neuen Schüler an diesem Tag ihren zukünftigen Klassenlehrer und ihre neuen Klassenkameraden kennen.

Am ersten Schultag nach den Sommerferien feiern wir mit unseren neuen Schüler und ihren Eltern eine Begrüßungsfeier. Schulleitung, Lehrer und Mitschüler aus der 6. Klasse und aus der Schülervertretung sowie die Klassenpaten aus der 8. oder 9. Klasse begrüßen „die Neuen“. Sie alle sind in den kommenden Wochen wichtige Ansprechpartner für ihre Kinder. Die Schüler haben ihre erste Unterrichtsstunde am Gymnasium in ihrem neuen Klassenraum.  Anschließend besteht bei einem gemeinsamen Imbiss die Möglichkeit zum Austausch zwischen den Eltern sowie zu Gesprächen zwischen Eltern, Schülern und Lehrern.

dscf3842Für die erste Schulwoche gibt es einen Sonderstundenplan mit vielen Stunden beim Klassenlehrer oder Stellvertreter. Dadurch fördern wir das gegenseitige Kennenlernen und die Entwicklung einer guten Klassengemeinschaft. Außerdem können so viele organisatorischen Fragen geklärt und die Orientierung im Schulgebäude und seiner Umgebung sowie die Gewöhnung an die Rahmenbedingungen der Schule wie z. B. das Stunden- und Pausenraster, Schulregeln, Raumplan, Vertretungsplan, ….eingeübt werden.

In den folgenden Wochen wird die Stärkung der Klassengemeinschaft u.a. durch die Einführung des Klassenrates fortgesetzt. Weiterhin stehen im Vordergrund die Gewöhnung an neue Fächer und eine neue Stundenplanstruktur: In allen Unterrichtsfächern werden die Kinder „da abgeholt, wo sie stehen“. Die Kinder müssen sich daran gewöhnen, dass sie in den einzelnen Fächern von verschiedenen Lehrern unterrichtet werden, wobei wir versuchen, möglichst wenige Lehrer in den Klassen einzusetzen, die dann jeweils mehrere Fächer unterrichten, so dass sie die Schüler gerade in der Erprobungsstufe möglichst gut kennenlernen. Die Schüler gewöhnen sich daran, dass eine Unterrichtseinheit nun 67,5 Minuten lang ist und daran, dass nicht jede Hausaufgabe am folgenden Tag vorliegen muss. Bei der Organisation hilft ihnen der Schulplaner unserer Schule. Grundgerüst dieses Heftes, das jeder Schüler der 5. und 6. Klasse bekommt, ist das Hausaufgabenheft, ergänzt durch viele weitere Angebote.

Bei gemeinsamen Projekten, Klassenfesten, der St. Martinsfeier und der zweitägigen Kennenlernfahrt entsteht das „Wir-Gefühl“ der neuen Klassengemeinschaft, man lernt die Mitschüler, die von anderen Grundschulen kommen, besser kennen, neue Freundschaften entstehen, weitere gemeinsame Aktionen der Klasse oder einzelner Gruppen werden geplant.