Europaschule und sprachliches Profil

Als zertifizierte Europaschule bereiten wir auf Leben, Lernen und Arbeiten in einem ge­einten Europa vor.

europa-hand-in-handWer Fremdsprachen versteht und spricht, hat Zugang zu Kultur, Politik und Wirtschaft Europas. Verständnis und Toleranz in der Begegnung mit unseren europäischen Nachbarn werden durch eine gemeinsame Sprache begünstigt. Wir unterstützen daher das Erlernen mehrerer Fremdsprachen.

Über die Sprachenwahl, die Reihenfolge und den Zeitpunkt des Beginns mit einer Sprache bestimmen unsere Schülerinnen und Schüler ihren individuellen Sprachenschwerpunkt. Wir bieten mit Latein, Englisch, Französisch und Spanisch vier verschiedene Fremdsprachen an. Hinzu kommt das Angebot Wirtschaftsenglisch im Differenzierungsbereich (Klasse 8 und 9). In Klasse 5 ermöglichen wir den gleich- zeitigen Einstieg mit Latein und Englisch an.

Der Erwerb international anerkannter Sprachenzertifikate gibt Schülerinnen und Schülern Einblicke in international übliche Testformate, vermittelt Erfolgserlebnisse und gibt ihnen die Chance, sich im Wett- bewerb um Ausbildungs- oder Studienplätze besonders auszuzeich- nen. Wir bieten Zertikate in Französisch, Spanisch, Türkisch und Wirtschaftsenglisch an und bereiten auf die Prüfungen vor.

124-fotostudio-lisse-webIm bilingualen Sprachenzweig unterrichten wir ab Klasse 7 Erdkunde und Politik / Wirtschaft in Englisch. Auf dieser Grundlage können unsere Schülerinnen und Schüler umfassend an den wissenschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Austauschprozessen in Europa und der Welt teilhaben. Dazu gehört die Beherrschung einer zweiten Sprache auf nahezu muttersprachlichem Niveau. Gleichzeitig geht es darum, durch die Arbeit mit Medien in englischer Sprache ein vertieftes Verständnis der anglo-amerikanischen Kultur zu erlangen und so den eigenen Blickwinkel durch alternative Perspektiven zu erweitern.

Ein Zugang ist prinzipiell für alle sprachlich begabten Schülerinnen und Schüler möglich. Die Entscheidung über die Teilnahme am bilingualen Sprachenzweig wird nach ausführlichen Informationen und besonderer Beratung am Ende des 6. Schuljahres getroffen.

Internationale Kontakte ergänzen das Wissen aus der Arbeit mit einem Lehrbuch durch persönliche Anschauung und vermitteln ein lebendiges Bild von den Lebensgewohnheiten eines anderen Landes.

Imrsz_bruessel_ef_1 Rahmen unserer Schulpartnerschaft mit dem Collège Jules Verne in Provins, Frankreich, treffen sich jedes Jahr Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen für eine Woche in Frankreich und zum Gegenbesuch in Deutschland, um die im Unterricht erworbenen Kenntnisse über Sprache und Kultur des Nachbarlandes zu erproben, zu erweitern und natürlich auch, um neue Freundschaften zu knüpfen. In der Oberstufe bieten wir an, das Betriebspraktikum in Frankreich zu absolvieren.

Auch Schülerinnen und Schüler, die Spanisch lernen, können an einem Austausch teilnehmen. Wir kooperieren mit Schulen in Trapagaran im Baskenland und in Pollensa (Mallorca).

Mit unserer ebenfalls bilingualen Partnerschule Het College in Weert, Niederlande, gestalten wir jedes Jahr zwei Projekttreffen für die Wirtschaftsenglisch-Kurse. Die Schülerinnen und Schüler nutzen Englisch als Arbeitssprache und lernen ihre Partner und deren Lebenswelt sowie die Arbeitswelt im Nachbarland besser kennen.

Schließlich spielt Europa an unserer Schule in vielen Facetten eine Rolle als Thema im Unterricht und in speziellen Projekten. Wir vermitteln Wissen, wecken Interesse und arbeiten zur europäischen Dimension von Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Jedes Jahr besuchen Schülergruppen das Europäische Parlament, um durch eigene Anschauung ihr Verständnis zur Europapolitik zu vertiefen. Kontakte zu Repräsentanten der Europäischen Institutionen ermöglichen uns, Entscheidungsprozesse in der EU und aktuelle Streitfragen aus deutscher und europäischer Perspektive zu diskutieren.