27. September 2016

Pädagogische Beratung

Der Bedarf an pädagogischer Beratung ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Dies liegt an vielen verschiedenen Faktoren: hoher Leistungsdruck, eine Welt mit (zu) vielen Möglichkeiten, Gruppendruck, familiäre Situationen. Das Bedürfnis nach pädagogischer Beratung nimmt das Gymga ernst und hat ein großes Team an Beratungslehrerinnen und Beratungslehrern installiert sowie ein vielfältiges pädagogisches Beratungsangebot etabliert. Es hat zum einen eine Förderung der Lernbereitschaft und Lernfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler zum Ziel, zum andern helfen wir auch bei Verhaltensschwierigkeiten oder der Bewältigung schwieriger persönlicher oder familiärer Phasen bzw. helfen bei der Suche nach einer geeigneten Beratungsstelle oder anderer Expertinnen und Experten. Zudem ist weiteres Ziel die Prävention von (Cyber-)Mobbing sowie die zielgerichtete Intervention bei auftretendem Mobbing. 

Im Rahmen einer Kommunikationskultur einerseits und einer Wertekultur andererseits fühlen wir uns in ganz besonderem Maße verpflichtet, in Respekt, in Gemeinschaftlichkeit und in Gegenseitigkeit zu beraten und zu unterstützen. Diese Beratung organisiert sich in sehr unterschiedlichen Formen. Dabei verfolgen wir zwei Ansätze: einmal eine Beratung, die von ausgebildeten Beratungslehrerinnen und Beratungslehrern für unsere Schülerinnen und Schüler angeboten wird; zum anderen eine Beratung und Unterstützung, die maßgeblich von Schülerinnen und Schüler für Schülerinnen und Schüler altershomogen und altersheterogen getragen und verantwortet wird.

Im Einzelnen bieten wir an:

FolienBeratungskonzept2020