Europa macht Schule (EmS) am GymGa 

Das Programm Europa macht Schulebringt Menschen im Sinne des europäischen Gedankens zusammen – daher passt(e) dieses Programm perfekt zu unserer Schulphilosophie am GymGa 😊 
Aber, wie läuft das Programm ab und wer kann daran teilnehmen?
Teilnehmen kann jede Schulform, die sich im September auf der EmS- Seite bewirbt. Internationale Studierende stellen sich der Aufgabe, gemeinsam mit einer Schulklasse ein Projekt zu ihrem Heimatland mit Europabezug oder einem allgemeinen europäischen Thema zu gestalten. Dieses wird mit Unterstützung der Lehrkraft in drei bis fünf oder – wenn gewünscht – mehr Unterrichtsstunden umgesetzt. Es ermöglicht den Beteiligten, sich aufeinander einzulassen, miteinander zu arbeiten und sich über Sprachbarrieren hinweg auszutauschen.
Und, wie verlief unser Projekt?
Im März 2022 besuchte uns die italienische Studentin Rita Ugo aus Modica und hatte typische italienische Speisen zum Probieren, sowie eine Präsentation mit Spielen, Fotos und Kurzvideos dabei.
Unter dem Projekttitel: „Italien – nicht nur Pizza, Pasta und Salat“ erreichte Rita mit ihrer offenen Art von Anfang an die Aufmerksamkeit der 6a, die sie in Gesprächen über die Besonderheiten,Schönheiten und typischen Klischees ihres Herkunftslands mit einbezog.
Zu den inhaltlichen Schwerpunkten ihres Projektes gehörten beispielsweise was die Schüler:innengenerell über Italien wissen (Mentimeter), Unterschied zwischen Modica und Mönchengladbach (Kahoot), typisches italienisches Essen vs. Deutsches Essen als Gruppenarbeit, Unterschiede im Schulsystem, sogenannte „false friends“ der italienischen Sprache und das Aufbrechen der Stereotype. Zum Abschluss gab es ein Kahoot Wissensquiz über das neu erworbene italienische Wissen, was allen einen riesigen Spaß machte. Die Schulklasse war dankbar, durch dieses Projekt zu erfahren, wie bereichernd Kulturunterschiede sein können und natürlich, dass Italien nicht nur aus Pizza, Pasta und Salat besteht, danke Rita und hoffentlich „a presto“ 😉.

Von Maite Elis